Bildhauer - Vita


Skulpturen


Tor der Nibelungen


Steintor


Buchenwald


Ausstellungen
und Projekte



Gedanken
über meine Arbeit



Saxa Loquuntur


Atelier / Kontakt


Aktuell

Mit 27.000.000 Bäumen setzten wir ein menschliches und lebendiges Zeichen der Versöhnung zwischen Deutschland und Russland. Jeder Baum könnte einen Paten dies- und jenseits der Grenzen bekommen, und die Völkerverständigung würde wachsen und gedeihen, im doppelten Sinne. Nicht nur die angesprochenen Staaten stehen somit in einer fruchtbaren und vertrauensvollen Wechselwirkung der Beziehungen, sondern ihre schöpferische und vertrauensvolle Zusammenarbeit strahlt weit über alle Grenzen hinaus. Die in Europa einmalige grüne Perlenschnur wäre sogar aus dem Orbit sichtbar.

Die Bundesregierung und ihre Kultusbehörden könnten das Projekt der 27. Millionen Bäume federführend koordinieren und realisieren. Stadt- und Landkreise, Forstbehörden (ihr profundes Wissen bestimmt den richtigen Baum am jeweiligen Standort), Universitäten, Schulen und Kindergärten, dies und jenseits der Grenzen, sind für dieses Projekt zu begeistern und übernehmen Patenschaften. Gerne bin ich bereit die ersten 80 Bäume zu erwerben und 2020 / 2021 zu pflanzen. Der Autor dieser Gedanken möchte ansonsten im Hintergrund bleiben und hofft auf eine Eigendynamik des Gesamtprojektes durch die hier angesprochenen Persönlichkeiten.

Wenn nur jeder 3. Bundesbürger einen Baum spendet, wäre er unmittelbar verwoben mit neuen Orten der Begegnungen und Gespräche. Jeder der 180 Wälder könnte sogar ein Kunstwerk, wechselweise von einem russischen, weißrussischem, polnischen und einem deutschen Künstler geschaffen, aufnehmen. 180 Wälder = 180 Orte der Erinnerungen und gedeihlichen Freundschaften.

Und das wäre erst der Anfang. Stellen wir uns unserer Verantwortung und lassen notweniger Weise noch viele Baumreihungen und Wälder in unterschiedliche Himmelsrichtungen folgen. Aus ökologischer Sicht betrachtet, ein ebenso fundamentaler Beitrag für unser aller Gemeinwesen.

Ostern 2018 / 2019

Christoph Wilmsen-Wiegmann

<